Lerne, wie du dir mit Onlinekursen
dein profitables Business aufbaust.

Melde dich jetzt für meine gratis
3-Tage Onlinekurs Kickstart Challenge an:

Die 3 größten Fehler auf Instagram
Caroline Preuss


Instagram sieht auf den ersten Blick so einfach aus: Ein paar Schnappschüsse hochladen, ein paar Stories teilen. Doch Instagram ist komplexer, als viele denken!

In der heutigen Podcast-Folge stelle ich die 3 größten und häufigsten Fehler auf Instagram vor!


Bei Instagram kann man einige gravierende Fehler begehen, wenn man noch am Anfang steht oder sich nur wenig mit dem Thema beschäftigt hat.

Fehler #1: Zu wenig Persönlichkeit & kein WOW-Effekt

Instagram ist eine persönliche, menschliche Plattform! Es bringt dir nichts, nur Produkte in die Kamera zu halten. Du musst dich trauen, dich zu zeigen und einen echten Einblick in dein Leben zu geben! Deine Follower möchten mehr über dich und deine Geschichte erfahren!

Stichwort „WOW-Effekt“ – frage dich: Würde sich ein Fremder für deine Inhalte begeistern? Wenn nein, dann musst du dir überlegen, welchen Mehrwert du für potentielle Follower bieten kannst.

Fehler #2: Keine Formate & keinen Mehrwert liefern

Versuche, wiederkehrende Formate in deinen Feed einzubauen. Diese Rahmenstruktur taucht daraufhin immer wieder in deinen Posts auf und gibt deinen Followern ein Gefühl dafür, was sie von deinem Account erwarten können.

Dann frage dich stets: Wo liegt der Mehrwert in deinen Posts? Wollen die Leute tatsächlich noch ein Selfie oder noch ein weiteres Produkt sehen?

Du kannst deine Produkte natürlich auch weiterhin auf Instagram präsentieren. Aber versuche immer, diese so in deine Posts zu integrieren, dass du zusätzlich Mehrwert bietest.

Fehler #3: Keine Nische

Ganz viele machen den Fehler, dass sie alles und nichts posten – oder zu viele Themen in einem Account vermischen! Fokussiere dich auf ein Thema und bleibe dabei. Das Gute daran: Wenn du es richtig machst, dann kannst du dadurch quasi in jeder Nische wachsen! Die Nische sollte natürlich nicht klitzeklein sein, aber sie muss auch nicht riesig sein.

Meine Mitarbeiterin Aline beispielsweise hat einen Account zum Thema Radfahren (genauer gesagt: Rennräder), was an sich ja relativ nischig ist. Trotzdem hat sie überhaupt kein Problem damit, konstant zu wachsen und Menschen für ihr Profil zu begeistern!

Du siehst: Wenn man eine Nische hat und sich auf ein Thema fokussiert, kann man mit den richtigen Strategien auch gut wachsen.

Du möchtest noch mehr kostenlosen Input zum Thema Instagram?

Dann melde dich heute noch für mein gratis Webinar an! Dort gebe ich dir viele wertvolle Tipps und Tricks, die du direkt auf deinen Account anwenden kannst.

>> Klicke hier und melde dich für mein kostenloses Instagram Webinar an!

Pssst… meinen  Podcast kannst du übrigens auch über Spotify, iTunes oder als Android-Nutzer anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

Schreibe einen Kommentar

Die 3 erprobten Schritte...