Erfahre, wie du mit diesen 14 smarten Posting-Ideen endlich mehr Reichweite und Kunden auf Instagram gewinnst!

Kostenloser Instagram-Plan direkt umsetzbar zum 1:1 anwenden in deinem eigenen Business:

Startseite » Instagram Marketing Tipps

Instagram Insights – Statistiken verstehen und auswerten

Wie findet man heraus, welcher Content bei der Zielgruppe am besten ankommt und das größte Potential hat, um viral zu werden? Eine große Rolle spielen hierbei die Instagram Insights.

Instagram Insights sind die internen Statistiken der Instagram App. Sie lassen sich kostenlos nutzen und geben dir einen guten Überblick über die Erfolge und Misserfolge deiner Postings.

Was du alles in den Instagram Insights finden kannst und wie du sie nutzt, erfährst du in diesem Artikel.

Instagram Insights: Was ist das?

Instagram Insights sind eine Zusatzfunktion deiner Instagram App. Du kannst sie über zwei Wege nutzen:

Über einen einzelnen Post

Hier klickst du auf „Insights ansehen“ und bekommst unter anderem ausgespielt, wie oft dein Beitrag geliked, kommentiert, gespeichert und geteilt wurde und auf welchem Weg die User zu dir gefunden haben.

Du kannst dir auch die Insights zu einzelnen Stories ansehen. Klicke dazu die Story an und swipe nach oben.

Über das Menü

Hier kommst du zur gesamten Insights-Übersicht und kannst dir Kennzahlen wie Reichweite, Interaktion, Wachstum und Infos zu deiner Community ansehen.

Unter diesem Menüpunkt findest du die wichtigsten Informationen! Darauf liegt auch der Fokus dieses Beitrags.

Wichtige Info:

Es gibt viele kostenpflichtige Apps und Programme, mit denen du Instagram bis ins Detail analysieren kannst. Ich nutze aber von Anfang an nur die internen Instagram Insights und kann dir sagen, dass du wirklich nichts anderes brauchst. Darin ist alles enthalten, was du für deinen Account und dein Business wissen musst!

Voraussetzung für die Nutzung von Instagram Insights

Business-Profil erforderlich

Du wunderst dich, warum dir keine Insights angezeigt werden? Dann hast du auf Instagram wahrscheinlich nur ein persönliches Profil angelegt. Du hast nämlich nur dann Zugriff auf die Statistiken, wenn dein Account ein Business-Account ist.

Wenn du bei der Einrichtung deines Profils versäumt hast, es in ein Business-Profil umzuwandeln, ist das aber kein Problem. Du kannst es jederzeit und absolut kostenlos nachholen.

Klicke dazu auf deinem Profil rechts oben auf das Menü und wähle „Einstellungen“ aus. Gehe dann auf „Konto“ und scrolle ganz nach unten. Hier kannst du ganz einfach zu einem Unternehmer-Profil wechseln.

Die Instagram Insights stehen dir dann automatisch zur Verfügung.

Mindestens 100 Follower

Du hast zwar jetzt die Funktion „Insights“ integriert, aber dir werden nicht alle Ergebnisse angezeigt? Dann liegt es daran, dass du noch keine 100 Follower hast. Sobald du diese Grenze überschritten hast, kannst du auf die vollen Funktionen der Instagram Insights zugreifen.

Die einzelnen Instagram Insights in der Übersicht

Welche Inhalte kommen gut an? Die Sparte „Content“

Hier kannst du überprüfen, wie deine Postings und Stories performt haben.

Abschnitt A: Übersicht

Hier siehst du die Gesamtzahl deiner Beiträge und Stories aus der letzten Woche sowie einen Vergleich zur Woche davor. Ganz ehrlich: Hier brauchst du dich nicht länger aufhalten.

Abschnitt B: Beiträge

Hier wird es interessant! Zunächst kannst du hier die Beiträge der letzten Tage, gewichtet nach der erzielten Reichweite sehen. Besonders viele Insights bekommst du aber über den Klick auf „Alle ansehen“.

Du kannst oben mehrere Einstellungen treffen, um deine Beiträge bestmöglich miteinander zu vergleichen und herauszufinden, welche Posts besonders erfolgreich waren.

Einstellung „Beitragsart auswählen“: Alle, Fotos, Videos, Carousel-Beiträge, Verkaufsbeiträge
Ich belasse die Einstellung meistens auf „Alle“, damit ich herausfinden kann, welche Posts wirklich die erfolgreichsten waren. Wenn du aber zum Beispiel nur wissen willst, welche Videos bei dir das meiste Potential haben, kannst du die Einstellung zu „Videos“ wechseln.

Einstellung „Zeitraum auswählen“: 7 Tage – 2 Jahre
Ich schaue mir meistens die Zeiträume „30 Tage“ sowie „1 Jahr“ an und vergleiche dann, was am besten performt hat.

Einstellung „Interaktion auswählen“: Abonnements, Anrufe, E-Mails, Gefällt mir, Gespeichert, Geteilte Inhalte, Impressionen, Interaktionen, Kommentare, Profilaufrufe, Reichweite, Route planen, SMS-Nachrichten, Website-Klicks
Die meisten dieser Einstellungen brauchst du meiner Meinung nach nicht. Ich würde dir generell empfehlen, dir die Variablen „Gefällt mir“, „Gespeichert“, „Kommentare“, und „Reichweite“ anzusehen. Selbstverständlich kannst du aber natürlich auch die anderen nutzen.

Abschnitt C: Stories

Hier bekommst du die gleiche Übersicht wie für die Postings aus Abschnitt B auch für deine Stories. Der Maximalzeitraum ist jedoch auf 14 Tage beschränkt.

Wie aktiv sind meine Follower? Die Sparte „Aktivität“

Hier kannst du, losgelöst von den Postings, erkennen, wann und wie aktiv deine Follower in den letzten Tagen auf deiner Seite waren.

Grafik A

Dir wird angezeigt, an welchen Tagen du zuletzt die meisten User erreicht hast. Tippe einen der Balken an und du bekommst die genauen Daten angezeigt.

In der zweiten Grafik siehst du, wann die meisten Interaktionen auf deinem Kanal stattgefunden haben. Zu Interaktionen werden hier „Profilaufrufe“, „Website-Klicks“ und „E-Mails“ gezählt.

Wer sind meine Follower? Die Sparte „Zielgruppe“

Diese Sparte finde ich besonders spannend! Du kannst eine Menge über deine Community lernen und z.B. herausfinden, wann die meisten aus deiner Zielgruppe online sind, sodass du mit deinen Beiträgen eine möglichst hohe Reichweite erzielst.

Abschnitt A: Abonnenten

Hierzu muss ich gar nicht viel erklären. Du siehst, wie viele Follower du hast und wie sich diese Zahl zur Vorwoche verändert hat.

Abschnitt B: Wachstum

Dir wird angezeigt, wie viele Personen dir in den letzten 7 Tagen neu gefolgt sind und wie viele dir entfolgt sind. Besonders einfach kannst du das über die Grafik erkennen.

Abschnitt C: Beliebteste Standorte

Über den Klick auf „Städte“ oder „Länder“ bekommst du Insights zu den Standorten deiner Community.

Wichtig: Solltest du hier sehen, dass plötzlich viele deiner Follower aus einem Land kommen, das du eigentlich gar nicht targetierst, kann das ein Indiz dafür sein, dass du viele Spam-Follower hast. Diese solltest du möglich von deinem Kanal fernhalten.

Instagram Insights und die Daten zu deiner Zielgruppe

Abschnitt D: Alter

Hier kannst du dir das Alter deiner Community ansehen: Gesamt oder sortiert nach Geschlecht.

Abschnitt E: Geschlecht

Selbsterklärend!

Abschnitt F: Abonnenten

Hier wird es wieder interessant. Du kannst nämlich sehen, an welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten die meisten deiner Follower aktiv sind. Ich empfehle dir, deine Postings zu den jeweiligen Spitzenzeiten zu posten, damit sie von Anfang an von möglichst vielen Usern gesehen werden.

Das hat eine Auswirkung auf die Gesamt-Reichweite deines Posts und kann mitbestimmen, ob er viral gehen wird!

Die 5 wichtigsten Kennzahlen für die Auswertung deines Kanals

Jetzt habe ich dir die wichtigsten Parameter vorgestellt, welche die Instagram Insights hergeben. Im zweiten Schritt zeige ich dir, auf welche Kennzahlen du besonderes Augenmerk legen solltest.

Top-Kennzahl #1: Kommentare

Die Anzahl der Kommentare zeigt dir, wie aktiv deine Community ist und ob sie wirklich Lust haben, sich länger mit deinen Inhalten zu beschäftigen. Deswegen sind Kommentare für mich auf jeden Fall eine der wichtigsten Kennzahlen!

Top-Kennzahl #2: Reichweite

Natürlich solltest du prüfen, ob sich deine Reichweite negativ oder positiv entwickelt.

Top-Kennzahl #3: Daten zu deiner Zielgruppe

Du solltest einen regelmäßigen Blick darauf haben, wie alt deine Community ist, wo sie herkommt und wann sie online ist. So kannst du eine Menge über deine Zielgruppe lernen und maßgeschneiderte Inhalte erstellen.

Top-Kennzahl #4: Gespeicherte Inhalte

Wenn jemand deinen Post so interessant und/oder informativ findet, dass er ihn sich abspeichert, kannst du dir sicher sein, dass du diesen User von deinem Content überzeugt hast. Ein gutes Indiz für einen gut laufenden Instagram-Account können demnach auch gespeicherte Beiträge sein!

Top-Kennzahl #5: Follower

Natürlich ist es auch interessant, zu beobachten, wie sich die Größe der Community verändert. Trotzdem würde ich Follower nicht an Platz 1 deiner Statistiken stellen.

Das hat einen ganz einfachen Grund: Viele Accounts haben viele Follower, von denen aber ein Großteil nie mit den Beiträgen interagiert. Solche passiven Accounts sind für dein entstehendes Business nicht von Vorteil, denn sie werden mit großer Wahrscheinlichkeit auch nie deine Produkte kaufen.

Häufig gestellte Fragen zu Instagram Insights

Was sind Instagram Insights?

Die Instagram Insights sind die internen Statistiken in der Instagram App, die du als Business-Account nutzen kannst.

Wo finde ich Insights bei Instagram?

Klicke auf deinem Profil rechts oben auf die drei Striche, um das Menü zu öffnen. An dritter Stelle findest du „Insights“. Die Funktion steht dir nur als Business-Account zur Verfügung.

Wie kann ich Instagram Insights aktivieren?

Die Instagram Insights sind automatisch aktiviert, sobald du deinen Kanal in einen Business-Account umwandelst (die Umwandlung kannst du jederzeit vornehmen und sie ist kostenlos)

Wie kann ich bei Instagram Insights den Zeitraum ändern?

Du kannst in der Sparte „Beiträge“ sowie bei „Stories“ auf „Alle anzeigen“ klicken. Nun erscheinen oben unterschiedliche Auswahlmöglichkeiten – auch für die Zeit. Der kürzeste Zeitraum sind 7 Tage, der längste sind 2 Jahre.

Was sind Profilaufrufe bei Instagram?

Profilaufrufe sagen dir, wie oft andere User dein Profil auf Instagram besucht haben.

Wie kann ich Instagram Insights am Desktop abrufen?

Die Instagram Insights sind für das Smartphone optimiert. Es gibt verschiedene Drittanbieter, welche dir die Statistiken auf dem Desktop ausspielen, aber ich würde dir empfehlen, dich einfach an die mobile Variante heranzuarbeiten.

Was ist der Unterschied zwischen Reichweite und Impressionen?

Die Reichweite sagt dir, wie viele Personen du mit deinen Inhalten erreicht hast. Impressionen sagen dir, wie oft insgesamt deine Beiträge ausgespielt wurden. Bei Reichweiten wird „Laura“ nur 1 Mal gezählt, egal wie oft sie deine Beiträge gesehen hat. Bei Impressionen wird „Laura“ 5 mal gezählt, wenn sie 5 Mal deine Beiträge gesehen hat.

Kann ich die Performance von Hashtags in den Instagram Insights überprüfen?

Diese Funktion enthalten die Instagram Insights nicht. Hier musst du selbst vergleichen, welche Postings wie gut gelaufen sind und beobachten, mit welcher Nutzung an Hashtags die Entwicklung zusammenkommt. Natürlich kann ich dir aber trotzdem ein paar Tricks rund um die Nutzung von Hashtags nennen.

Zum Schluss noch ein Tipp…

Ich habe einen neuen Instagram-Guide erstellt, den du dir jetzt kostenlos downloaden kannst. Darin verrate ich dir 14 smarte Posting-Ideen, die du ganz einfach für deine spezielle Nische anwenden kannst.

>> Klicke hier und lade dir den Posting-Guide kostenlos herunter

In meinem kostenlosen Instagram Post-Plan erfährst du…

➤ Wie du mit meinen 14 smarten Post-Ideen mehr Interaktionen und Reichweite auf deine Instagram-Posts erhältst!

Brandneue Ideen für virale Formate, die dich garantiert von der Masse abheben.

➤ Meine geheime Post-Idee, welche dir zu außergewöhnlich hohen Interaktionsraten verhelfen wird – und das komplett organisch!