Erfahre, wie du mit diesen 14 smarten Posting-Ideen endlich mehr Reichweite und Kunden auf Instagram gewinnst!

Kostenloser Instagram-Plan direkt umsetzbar zum 1:1 anwenden in deinem eigenen Business:

Startseite » Go For It! Der #1 Business Podcast

Instagram Stories: 5 smarte Tipps für mehr Sichtbarkeit (inkl. umfassendem Tutorial)

Kann man auf Instagram überhaupt noch erfolgreich sein, wenn man die Story-Funktion nicht nutzt? In diesem Beitrag erkläre ich dir alles rund um die Instagram Stories – von der Funktionsweise über die Potentiale bis hin zu smarten Tricks.

Vorab: Ja, es lohnt sich auf jeden Fall, Instagram Storys zu nutzen!

Was sind Instagram Stories?

Instagram Stories sind eine Funktion in Instagram, die vor ein paar Jahren zusätzlich zu den normalen Postings hinzugefügt wurde. Sie bestehen aus maximal 15 Sekunden langen Segmenten (Fotos oder Videos).

Inhaltlich bieten sie dem Nutzer eine weitere Möglichkeit, ihre Follower anzusprechen und bieten damit eine mehr als sinnvolle Ergänzung. Stories werden oft als besonders authentischer Content wahrgenommen, da sie meist weniger gescriptet sind und einen Einblick in die Lebenswelt des jeweiligen Nutzers oder Unternehmen geben.

Die Besonderheit im Gegensatz zu normalen Postings: Stories sind nur 24 Stunden online und verschwinden danach (Ausnahme: der Urheber speichert die Story in seinen Story Highlights. Dann ist sie dort weiterhin einsehbar)

Wo sehe ich die Stories?

Du siehst die Storys der Profile, denen du folgst, auf deiner Startseite ganz oben. Du kannst aber auch auf einzelne Profile gehen und dort auf das Profilbild klicken, um zur jeweiligen Story zu gelangen.


PODCAST-FOLGE: Meine 5 größten Story-Tipps

Mit welchen Funktionen und Tricks du das am besten hinbekommst und deine Reichweite und Interaktionen steigerst, verrate ich dir in meiner Podcast-Folge!

Meine Tipps aus der Folge im Überblick:

Tipp Nr. 1: Achte auf die Kontinuität deiner Stories

Erzähle immer eine zusammenhängende Geschichte und achte auf den roten Faden. Betrachte dafür deine Story aus der Vogelperspektive: Macht die Storyline auch für einen fremden Besucher Sinn?

Keine Sorge: Mit etwas Übung wirst du das gut hinbekommen!

Anstatt also einfach nur zusammenhangslose Bilder zu posten, kannst du es zum Beispiel so machen:

Erzähle in deinen Stories eine zusammenhängende Geschichte
Behalte bei deinen Instagram Stories immer einen inhaltlichen roten Faden

Tipp Nr. 2: Biete Abwechslung durch verschiedene “Bausteine”

Biete deinen Followern in den Stories unterschiedliche Inhalte: Teile persönliche Gedanken, mache Behind-the-Scenes, gebe Tipps zu bestimmten Themen, starte Umfragen, teile deine Beiträge und Stories anderer User usw.

Tipp Nr. 3: Verwende Untertitel (!!!)

Nicht jeder sieht sich deine Story mit Ton an. Schreibe das Wichtigste also auf jeden Fall in ein zusätzliches Textfeld!

Tipp Nr. 4: Story-Sticker regelmäßig verwenden

Um deine Community zu aktivieren, kannst du jede Menge von Instagram vorgefertigte Sticker verwenden. Besonders gut funktionieren Frage- und Umfrage-Sticker. Probier es mal aus!

Extra-Tipp: Greife die Antworten deiner Follower auf und teile sie in einer zusätzlichen Story.

Tipp Nr. 5: Story-Templates erstellen und teilen

Egal ob Sport-Checkliste, GIF-Challenge “Beschreibe XY in GIFs” , eine Selbstliebe-To-Do Liste,… Templates kommen auf Instagram richtig gut an! Teile ein leeres Template in deinen Stories und rufe die Community dazu auf, einen Screenshot zu machen und das Template mit eigenen Inhalten wieder hochzuladen.


Tool Tipp

Für Story-Templates und mehr empfehle ich dir Canva. Mit dem Grafik-Tool kannst du mithilfe tausender Vorlagen super Visuals erstellen (die kostenfreie Version ist sehr umfangreich)


Das umfassende Tutorial zu Instagram Stories

Schritt für Schritt eine Instagram Story erstellen

Schritt 1: Die Story-Funktion öffnen.

Du kannst auf zwei Arten zur Story-Funktion gelangen. 1. Gehe auf die Startseite und swipe einmal nach rechts. 2. Gehe auf dein Profil und klicke auf dein Profilbild (funktioniert nur, wenn gerade noch keine Story von dir online ist oder du dir alle deine aktiven Stories bereits angesehen hast)

Schritt 2: Story erstellen

Jetzt kannst du dich austoben! Links siehst du einige Auswahlmöglichkeiten, zwischen denen du wählen kannst. Im Modus „Gestalten“ kannst du Fotos hochladen und Texte einfügen, „Boomerang“ ist perfekt für kurze lustige Videos, usw. Unten kannst du dich außerdem durch eine Menge „Gesichtsfilter“ swipen, die automatisch auf dein Foto oder Video gelegt werden – probier es aus!


Meine Aufgabe an dich

Nehme dir 10 Minuten und klicke dich einfach mal durch alle Schaltflächen! Du wirst schnell merken, welche Funktionen dir besonders gut gefallen und ein gutes Gefühl für den Editor bekommen.


Schritt 3: Story hochladen, speichern oder versenden

Sobald du fertig bist, kannst du unten auswählen, was du mit deinem Entwurf machen willst. Du kannst ihn entweder in deiner Story teilen, nur mit engen Freunden teilen oder nur an eine bestimmte Person senden.

Deine Story wird jetzt hochgeladen und ist für 24 Stunden online! Du kannst die Story aber auch vor Ablauf dieser Zeit löschen.

Im nächsten Abschnitt stelle ich dir die wichtigsten Features vor!

Die wichtigsten Instagram Stories Features im Überblick

Fotos oder Videos erstellen und gestalten

Du kannst unten zwischen vielen unterschiedlichen Filtern auswählen. Swipe dich einfach durch! Wenn dir etwas gefällt, kannst du mit nur einem Klick ein Foto machen oder per Halten des Auslösers ein Video erstellen.

Text hinzufügen und formatieren

Wenn du den Modus „Gestalten“ auswählst, kannst du einmal in die Mitte des Bildes tippen und direkt einen Text eintippen, der später in deiner Story erscheinen soll. Links kannst du einen Button hoch und runter schieben, der bestimmt, wie groß dein Text wird. Oben kannst du den Stil für deinen Text wählen (z.B. Schreibmaschine) und bestimmen, ob dein Text farblich hinterlegt werden soll (Schaltfläche links davon).

Unten kannst du die Farbe für deine Schrift auswählen.

Schreibe etwas in deine Instagram Story.

Sticker nutzen

Sticker bieten dir eine einfache Möglichkeit, deine Stories aufregender zu gestalten. Es handelt sich dabei um kleine Icons sowie um lustige Gifs. Klicke auf das Sticker-Symbol oben in der Mitte und schon öffnet sich die entsprechende Funktion. Du kannst entweder einen der angezeigten Top-Sticker auswählen oder über „Suchen“ nach einem anderen Sticker suchen.

Sobald du einen Sticker auswählst, erscheint er in deinem Entwurf und du kannst ihn verschieben, verkleinern, vergrößern und drehen.

Wähle Sticker für deine Instagram Story aus

Malen und Zeichen in der Story

Rechts neben dem Sticker-Symbol findest du das „Zeichnen“-Symbol. Sobald du es auswählst, kannst du oben aus verschiedenen Stiftspitzen und unten aus verschiedenen Farben wählen. Schon kannst du Freihand zeichnen! Wenn du fertig bist, klickst du rechts oben auf den Haken.

Zeichne in deiner Instagram Story

Hintergrundfarbe wählen oder Foto hochladen

Im „Gestalten“-Modus kannst du rechts unten eine Hintergrundfarbe wählen (klicke einfach auf die Schaltfläche und die Farbe ändert sich jedes Mal). Du hast auch die Möglichkeit, ein individuelles Foto hochzuladen. Die entsprechende Schaltfläche dafür findest du rechts unten.

Musik in der Story hinterlegen

Wähle dafür wieder die „Sticker“-Funktion aus und klicke auf den Sticker „Musik“. Suche dir die Musik aus, die zu deinem Entwurf passt. Anschließend kannst du per Schieberegler den optimalen Ausschnitt auswählen und auch die Länge von 5 bis 15 Sekunden variieren.

Umfrage und Quiz erstellen

Auch das kannst du über die Sticker machen. Wähle „Umfrage“ oder „Quiz“ aus und tippe ganz einfach deine Inhalte ein. Das geht wirklich ganz einfach und ist super, um seine Community zu aktivieren!

Der Story Editor bietet noch viele weitere Funktionen – probier sie einfach aus und taste dich langsam heran! Keine Sorge: Du kannst nicht wirklich etwas falsch machen, denn alle Schritte lassen sich rückgängig machen und die Stories sind auch nicht für alle Ewigkeiten im Netz.

Mache eine Umfrage mit deiner Insta Community

IG Story Apps

Da die Instagram Stories so viele Funktionen beinhalten und sehr erfolgreich von Influencern wie Unternehmern genutzt werden, gibt es mittlerweile super viele Apps, die dir bei der Erstellung von Stories helfen.

Mein absoluter Favorit: Canva

In Canva kannst du dir super Vorlagen für deine Stories erstellen und herunterladen. Canva gibt es in einer kostenpflichtigen (hier hast du mehr Features zur Verfügung) und in einer kostenlosen Version. In der kostenlosen Version kannst du zwar nicht alle Grafiken nutzen, aber in der Regel reicht das trotzdem vollkommen aus. Mein Team und ich haben auch lange mit dieser Version gearbeitt!

Alternativen: Unfold und Over

Auch diese beiden Apps werden häufig verwendet und bieten dir die Möglichkeit, deine Fotos und Grafiken zu gestalten.


5 effektive Instagram Story Hacks

Zeitsparer-Trick: Reposts in der Story

Du würdest deiner Community gerne frischen Content bieten, dir fehlt aber gerade die Zeit zur Erstellung? Kein Problem! Viele Accounts teilen einfach inspirierende Postings von anderen in ihren Stories (die Stories verlinken dann automatisch den Urheber). Wenn du hier eine smarte und interessante Mischung an Posts findest, kann auch das für deine Follower ein super Mehrwert sein.

Du willst nicht, dass alles nach 24 Stunden verschwindet? Speichere deine Stories!

Eigentlich werden Stories automatisch nach 24 Stunden entfernt. Du kannst sie in deinen Instagram Insights aber weiterhin einsehen! Damit auch deine Community Zugriff auf deine erfolgreichsten Stories hat, kannst du diese unter deinen Highlights speichern. Klicke dafür auf dein Profil und wähle unter der Überschrift „Story-Highlights“ das Pluszeichen aus.

Wenn du deine eigene Story nur für dich selbst speichern willst, kannst du sie aufrufen und rechts unten über die drei Punkte „Speichern“ auswählen. Schon ist die Story bzw. der ausgewählte Story-Ausschnitt auf deinem Smartphone gespeichert (wichtig: das kann man nur mit eigenen Stories machen!). Du kannst eine Story auch bereits im Editor speichern, ohne diese überhaupt veröffentlicht zu haben.

„Diese Story muss sofort weg!“ – wie du Story-Patzer entfernst

Solltest du mit einer Story doch mal nicht zufrieden sein, dann kannst du sie jederzeit wieder löschen. Rufe dafür die Story auf und klicke rechts unten auf die drei Punkte. Im Menü findest du auch die Auswahlmöglichkeit „Löschen“. Ab diesem Zeitpunkt wird die Story niemandem mehr angezeigt.

Link in Instagram Story hinzufügen

Dieses Feature ist vor allem für Unternehmer interessant, die zum Beispiel auf ihre Website, ihren Podcast oder ihren Online-Shop verweisen wollen. Wichtig: Du kannst diese Funktion erst ab 10.000 Followern organisch nutzen.

Ich mache das regelmäßig und bekomme damit einen großen Teil meines Traffics auf meine externen Inhalte außerhalb von Instagram.

„Und was hat mir das jetzt gebracht?“ Werte deinen Erfolg aus!

Als Unternehmer ist es unglaublich wichtig, dass du dir die Statistiken zu all deinen Beiträgen und somit auch zu deinen Stories ansiehst. Über die Instagram Insights kannst du die Reichweiten, Klicks und Interaktionen mit den Stories einsehen.

Beobachte, wie sich deine Zahlen entwickeln und du wirst merken, welche Stories besonders erfolgreich sind.


Häufig gestellte Fragen für das Erstellen von Instagram Stories

Muss ich mich in den Stories privat zeigen?

Nein! Zwar machen das viele Accounts so, aber grundsätzlich solltest du nur das teilen, womit du dich wohlfühlst. Ich zeige z.B. sehr häufig mein Gesicht in meinen Stories, spreche aber in der Regel über Business-Themen und nicht über mein Privatleben.

Kann ich auch ohne Instagram Stories erfolgreich sein?

Theoretisch ja – aber mit dieser Extra-Zutat hast du mehr Möglichkeiten, deine Community anzusprechen. Nutze sie und du wirst sehen, welches Potential du damit freischalten kannst!

Sehen andere, dass ich mir ihre Story angesehen habe?

Ja, man kann sehen, wer die eigenen Stories angesehen hat.

Muss ich jeden Tag etwas in meine Story hochladen?

Nein. Aber Kontinuität zahlt sich wie überall anderes auch hier aus: Deine Follower freuen sich, wenn sie dich regelmäßig zu Gesicht bekommen und du sie mit interessantem Content versorgst.

Fazit: Instagram Stories für dein Marketing nutzen

Du merkst: Es gibt fast unendlich viele Möglichkeiten, Stories kreativ für dein Business zu nutzen. Öffne einfach mal den Editor und probiere die Funktionen aus!

Wenn sich ein Unternehmer heutzutage dazu entscheiden, Instagram zu nutzen (und das ist auf jeden Fall eine weise Entscheidung!), dann sollte er auch die Stories nicht vernachlässigen. Denn nur beides zusammen entschlüsselt das wahre Potential von Instagram.

Du willst noch mehr Instagram-Wissen sammeln? Sichere dir mein kostenloses Freebie!

In meinem kostenlosen Instagram Post-Plan erfährst du…

➤ Wie du mit meinen 14 smarten Post-Ideen mehr Interaktionen und Reichweite auf deine Instagram-Posts erhältst!

Brandneue Ideen für virale Formate, die dich garantiert von der Masse abheben.

➤ Meine geheime Post-Idee, welche dir zu außergewöhnlich hohen Interaktionsraten verhelfen wird – und das komplett organisch!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Caro2.png