<

Lerne, wie du dir mit Onlinekursen
dein profitables Business aufbaust.

Melde dich jetzt für meine gratis
3-Tage Onlinekurs Kickstart Challenge an:

Wie du dich selbstbewusst verkaufst, ohne nervig zu sein

Mal ganz ehrlich: Kannst du dich gut verkaufen? – Oder hast du Angst davor, weil du nicht nervig wirken willst? Fühlst dich dabei wahnsinnig unwohl? Bist nicht selbstbewusst genug?

Dann solltest du dringend daran arbeiten! Denn – so hart es auch klingen mag – dein Produkt oder deine Website kann noch so toll sein, es wird sich nicht gut verkaufen solange du nicht lernst dich selbst und dein Produkt zu verkaufen!

Und merke dir, du bist mit diesem Problem auf keinen Fall alleine. Den allermeisten Leuten (vor allem Frauen) fällt es sehr schwer beim Verkauf Selbstbewusstsein auszustrahlen. Wie du dein Unwohlsein überwindest und dich beim Verkaufen endlich wohl fühlst, erfährst du in meiner heutigen Podcast-Folge:

Klicke einfach unten auf den Play-Button und hör’ dir meinen Podcast an:


Pssst… meinen  Podcast kannst du übrigens auch über Spotify, iTunes oder als Android-Nutzer anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

Über eine positive Bewertung auf iTunes freue ich mich übrigens immer sehr! <3

Regel Nr. 1: Deine Kunden sind nicht deine Freunde:

Biete deinen potentiellen Kunden Mehrwert, aber mache dir bewusst, dass deine Kunden nicht deine Freunde sind! Schluss mit Formulierungen, die eher klingen als wären sie an deine Freunde gerichtet, anstatt an deine Kunden! Sätze wie: “Ich habe nämlich einen Onlinekurs entwickelt… das wollte ich euch einfach nochmal mitteilen” sind ein absolutes NO-GO. Denn du bist niemandem eine Rechenschaft schuldig und solltest deine Kunden auch wie Kunden behandeln.

Regel Nr. 2: Entschuldige dich niemals

Führe dir vor Augen, dass es keine Selbstverständlichkeit ist deine Inhalte kostenlos zur Verfügungen zu stellen. Es ist dein gutes Recht auch verkaufen zu wollen.

Meide unbedingt Sätze wie: “Ich kann meinen Onlinekurs leider nicht kostenlos anbieten”

Du musst dich nicht dafür entschuldigen, dass du Geld für ein wertvolles Produkt verlangt. Das sollte ganz selbstverständlich sein.

Regel Nr. 3: Sei überzeugt und selbstsicher

Du musst unbedingt von deinem eigenen Produkt überzeugt sein. Mache dir bewusst, dass du ein tolles Produkt entwickelt hast, wofür es sich lohnt Geld auszugeben. Denn wenn DU nicht von deinem EIGENEN Produkt überzeugt bist – wie willst du dann andere davon überzeugen?Das Ganze kannst (und solltest du) mit Beweisen und Testimonials untermauern.

Trete immer selbstsicher auf und rechtfertige dich nicht. Denn Kunden spüren deine Unsicherheit und werden dein Produkt nicht kaufen.

Bist du bereit für noch mehr Business-Input? Dann hör’ dir meinen Podcast an:

Klicke einfach hier und abonniere meinen Podcast:

Schreibe einen Kommentar