Lerne, wie du dir mit Onlinekursen
dein profitables Business aufbaust.

Melde dich jetzt für meine gratis
3-Tage Onlinekurs Kickstart Challenge an:

So erstellst du einen Redaktions-plan & Organisierst dein Business besser
Caroline Preuss

Kennst du das? Du bist total in deiner Arbeit oder einem Projekt vertieft.. und plötzlich fällt dir ein, dass du heute ja noch was auf Facebook oder Instagram posten musst. Hektisch überlegst du dir noch schnell irgendein Thema und bastelst einen Posts zusammen. Hauptsache, “irgendwas” ist online und der Algorithmus ist befriedigt. Genau das darf dir nicht passieren! Dein Social Media Content sollte hochwertig sein und Mehrwert beinhalten. Und vor allem ein System haben. Dabei hilft dir ein Redaktionsplan.

Um es ganz klar zu sagen: Sobald du Content-Marketing betreibst, brauchst du einen Redaktionsplan.

Klicke einfach unten auf den Play-Button und hör’ dir meinen Podcast an:


Pssst… meinen  Podcast kannst du übrigens auch über Spotify, iTunes oder als Android-Nutzer anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

Über eine positive Bewertung auf iTunes freue ich mich übrigens immer sehr! <3

Warum ist ein Redaktionsplan so wichtig?

Ein Redaktionsplan gibt dir eine feste Grundstruktur, an die du dich halten kannst. Dadurch kannst du deine Zeit besser managen und siehst auf einen Blick, was du wann und wo posten willst. Du musst dir nicht mehr spontan irgendwelche Posts aus den Fingern saugen, sondern kannst mit kühlen Kopf deinen Social Media Content planen.

Um erfolgreich zu sein brauchst du Disziplin, Kontinuität und Durchhaltevermögen. Dein Redaktionsplan ist hier deine größte Stütze!

Vor allem, wenn dein Team wächst und du mehrere Mitarbeiter beschäftigst, ist ein Redaktionsplan essentiell um alle Team-Mitglieder auf dem gleichen Stand zu halten. So kann jeder seine To-Do’s in den Plan eintragen und abhaken.

Dein Redaktionsplan hilft dir auch dabei, dir große Ziele zu setzen. Du kannst dort jährliche Ziele und Quartalziele setzen, die du dir durch deinen Plan immer vor Augen führst.

So erstellst du deinen Redaktionsplan

Jetzt weißt du wie wichtig ein Redaktionsplan ist. Du musst nun nur noch einen erstellen und dich daran halten! Nutze dafür Google Docs.

Redaktionsplan erstellen mit Google Docs

  • Erstelle eine Tabelle und lege für jeden Monat ein Kalenderblatt an
  • Lege mehrere vertikale Spalten an für deinen Blog, Newsletter, Facebook und Instagram
  • Notiere dir für jeden Tag, was wo veröffentlicht werden soll. Du planst so alle Beiträge vor!
  • Sobald der Beitrag fertig erstellt und geplant wurde, trägst du auch das in den Redaktionsplan ein. So verlierst du nicht den überblick darüber, was du schon erledigt hast und was noch zu tun ist.

Mein Tipp: Batching!

Setze dich nicht für denen Tag einzeln hin und fülle den Redaktionsplan, sondern bündele deine Aufgaben. Das heißt beispielsweise, dass du 3 Podcast Folgen /Blogposts an einem Tag erstellst oder alle Social Media Posts für die nächsten 2 Wochen an einem Tag verfasst. So kannst du deine Zeit effizienter Nutzen und Vorarbeiten!

Mein Tipp: Outsourcing

Definiere feste Regeln! Beispielsweise trägst du für jeden Montag einen Blogposts, für jeden Donnerstag einen Livestream ein. Diese Termine werden dann eisern eingehalten (Stichwort: Disziplin und Kontinuität!). Definiere auch für deine Social Media Posts feste Regeln. Zum Beispiel wird jeden Montag ein Teaser veröffentlich, Dienstags eine Fragerunde.

Wenn du diesen festen Plan definiert hast, kannst du ihn sehr einfach an jemanden outsourcen. Du gibst einer/einem Mitarbeiter/in deine Rohmaterialien und lässt deine Blogposts/Social Media Posts für dich nach dem festen Plan erstellen. Das spart unheimlich an Zeit und du hast eine Sache weniger, um die du dich Sorgen musst!

Bist du bereit für noch mehr Business-Input? Dann hör’ dir meinen Podcast an:

Klicke einfach hier und abonniere meinen Podcast:

Schreibe einen Kommentar