So erstellst du einen Redaktionsplan & organisierst dein Business besser

Kennst du das? Du bist total in deiner Arbeit oder einem Projekt vertieft.. und plötzlich fällt dir ein, dass du heute ja noch was auf Facebook oder Instagram posten musst. Hektisch überlegst du dir noch schnell irgendein Thema und bastelst einen Posts zusammen. Hauptsache, "irgendwas" ist online und der Algorithmus ist befriedigt. Genau das darf dir nicht passieren! Dein Social Media Content sollte hochwertig sein und Mehrwert beinhalten. Und vor allem ein System haben. Dabei hilft dir ein Redaktionsplan.
Um es ganz klar zu sagen: Sobald du Content-Marketing betreibst, brauchst du einen Redaktionsplan.

Klicke einfach unten auf den Play-Button und hör' dir meinen Podcast an:


Pssst... meinen  Podcast kannst du übrigens auch über Spotify, iTunes oder als Android-Nutzer anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

Über eine positive Bewertung auf iTunes freue ich mich übrigens immer sehr! <3

Warum ist ein Redaktionsplan so wichtig?

Ein Redaktionsplan gibt dir eine feste Grundstruktur, an die du dich halten kannst. Dadurch kannst du deine Zeit besser managen und siehst auf einen Blick, was du wann und wo posten willst. Du musst dir nicht mehr spontan irgendwelche Posts aus den Fingern saugen, sondern kannst mit kühlen Kopf deinen Social Media Content planen.
Um erfolgreich zu sein brauchst du Disziplin, Kontinuität und Durchhaltevermögen. Dein Redaktionsplan ist hier deine größte Stütze!
Vor allem, wenn dein Team wächst und du mehrere Mitarbeiter beschäftigst, ist ein Redaktionsplan essentiell um alle Team-Mitglieder auf dem gleichen Stand zu halten. So kann jeder seine To-Do's in den Plan eintragen und abhaken.
Dein Redaktionsplan hilft dir auch dabei, dir große Ziele zu setzen. Du kannst dort jährliche Ziele und Quartalziele setzen, die du dir durch deinen Plan immer vor Augen führst.

So erstellst du deinen Redaktionsplan

Jetzt weißt du wie wichtig ein Redaktionsplan ist. Du musst nun nur noch einen erstellen und dich daran halten! Nutze dafür Google Docs.

Redaktionsplan erstellen mit Google Docs

  • Erstelle eine Tabelle und lege für jeden Monat ein Kalenderblatt an
  • Lege mehrere vertikale Spalten an für deinen Blog, Newsletter, Facebook und Instagram
  • Notiere dir für jeden Tag, was wo veröffentlicht werden soll. Du planst so alle Beiträge vor!
  • Sobald der Beitrag fertig erstellt und geplant wurde, trägst du auch das in den Redaktionsplan ein. So verlierst du nicht den überblick darüber, was du schon erledigt hast und was noch zu tun ist.

Mein Tipp: Batching!

Setze dich nicht für denen Tag einzeln hin und fülle den Redaktionsplan, sondern bündele deine Aufgaben. Das heißt beispielsweise, dass du 3 Podcast Folgen /Blogposts an einem Tag erstellst oder alle Social Media Posts für die nächsten 2 Wochen an einem Tag verfasst. So kannst du deine Zeit effizienter Nutzen und Vorarbeiten!

Mein Tipp: Outsourcing

Definiere feste Regeln! Beispielsweise trägst du für jeden Montag einen Blogposts, für jeden Donnerstag einen Livestream ein. Diese Termine werden dann eisern eingehalten (Stichwort: Disziplin und Kontinuität!). Definiere auch für deine Social Media Posts feste Regeln. Zum Beispiel wird jeden Montag ein Teaser veröffentlich, Dienstags eine Fragerunde.
Wenn du diesen festen Plan definiert hast, kannst du ihn sehr einfach an jemanden outsourcen. Du gibst einer/einem Mitarbeiter/in deine Rohmaterialien und lässt deine Blogposts/Social Media Posts für dich nach dem festen Plan erstellen. Das spart unheimlich an Zeit und du hast eine Sache weniger, um die du dich Sorgen musst!

Bist du bereit für noch mehr Business-Input? Dann hör' dir meinen Podcast an:

Klicke einfach hier und abonniere meinen Podcast:

 

Vielleicht planst du in 2021 einen eigenen Onlinekurs? Dann habe ich jetzt die perfekte Checkliste für dich, um herauszufinden, ob deine Onlinekurs-Idee profitabel ist!

Finde heraus, wie viele Menschen deinen Onlinekurs wirklich kaufen würden.

Meine Checkliste ist genau richtig für dich, wenn...

➤ du bereits eine Onlinekurs-Idee hast, aber unsicher bist, ob jemand kaufen würde.

➤ du Angst hast, dass es schon zu viel Konkurrenz zu deinem Onlinekurs-Thema gibt. 

➤ du dir Feedback zu deiner Onlinekurs-Idee wünschst, aber nicht weißt, wo du fragen sollst.

>> Klicke hier und lade dir nach Angabe deiner Mail-Adresse die Checkliste für deine Kursidee herunter.

Das könnte dich auch interessieren:

Starte noch heute!

20 kreative Reel-Ideen für mehr Reichweite - ohne dich zum Affen machen zu müssen.

Jetzt für 0€ sichern!
Du kennst Caroline vielleicht aus…

Ich bin Caroline Preuss,

Geschäftsführerin und Gründerin der Preuss Consulting GmbH mit einem 17-köpfigen Team. 

EHRLICH. NACHHALTIG. MIT SUBSTANZ.

Seit 2016 gestalten wir unsere Angebote nach diesen Prinzipien und erzielen damit seit drei Jahren in Folge konstant 7-stellige Jahresumsätze.

Das heißt: Anstatt Marketing-Bla-Bla und “Über Nacht zur Million”-Versprechen erhältst du in unseren Online-Programmen die Sicherheit, mit deiner Expertise ein fundiertes, umsatzstarkes Online-Unternehmen aufzubauen, das…

... dir eine verlässliche Einnahmequelle bietet, sodass du dir deinen Arbeitsalltag flexibel einteilen kannst
… auf nachhaltiges Wachstum ausgerichtet ist, anstatt auf kurzlebige Trendthemen.
echten Kundennutzen bietet, anstatt falsche Erfolgsversprechen.

Erfahre mehr über Caroline

Starte hier für 0€

Keine Ahnung, ob deine Online-Produktidee wirklich Potenzial hat?

Checkliste: Ist deine Idee TOP oder Flop? Finde mit 5 einfachen Methoden heraus, wie viele Menschen dein Online-Produkt wirklich kaufen würden.

Jetzt Herunterladen
Der 6 Schritte-Fahrplan für deinen Start ins Online-Business!

Webinar: Erfahre, wie du Instagram zum umsatzstärksten Verkaufskanal für dein Online-Business verwandelst und dir eine kaufkräftige Community aufbaust.

Jetzt für 0 EUro anmelden

Folge Caroline auf Instagram!

@carolinepreussde

© Caroline Preuss 2016-2022