Lerne, wie du dir mit Onlinekursen
dein profitables Business aufbaust.

Melde dich jetzt für meine gratis
3-Tage Onlinekurs Kickstart Challenge an:

Wie du deine ersten Mitarbeiter einstellst
Caroline Preuss


„Caro, wie hast du deine ersten Mitarbeiter eingestellt?“ und „Hilfe, wie hast du dich das getraut?“ Das sind Fragen, die mir immer wieder gestellt werden. Die heutige Podcast-Folge erklärt dir, wie du ganz ohne Stress deine ersten Mitarbeiter einstellst!

Lange Zeit habe ich gar nicht daran gedacht, Mitarbeiter einzustellen. Warum nicht?

Weil ich erst einmal lernen musste, wie ich mit meiner Arbeit vorankomme und ich mich organisiere! Doch dann kam der Tag, an dem ich meine erste Freelancerin einstellen konnte: Meine Fotografin Lisa!

Die größte Hürde für mich: Das richtige Mindset

Ich rate dir, unternehmerisch zu denken und früh genug zu planen, wann du deine ersten Mitarbeiter einstellen möchtest. Ein Burnout hilft niemandem, und dein Unternehmen kann ohne zusätzliche Hilfe nicht wachsen!

Mitarbeiter einzustellen bedeutet auch, plötzlich für Gehälter verantwortlich zu sein. Wenn du die Gehälter nicht genau einplanst und kalkulierst, kann das sehr schnell sehr teuer werden.

Für mich war es außerdem schwierig, mich selbst als Chef zu sehen. Ich musste erst einmal lernen, konkrete Anweisungen zu machen, Aufgaben abzugeben und diese auch richtig zu verteilen.

Du hast das nötige Kleingeld? Dann outsource einen Teil deiner Aufgaben so früh wie möglich!

Deine eigene Arbeitszeit ist wichtig, und sehr viele Aufgaben kann man seinen Mitarbeitern abgeben. Hier sind ein paar Beispiele:

  • Community- und Kundenmanagement (Support-Anfragen wie Rückgaben, Beschwerden, Fragen,…)
  • Content-Erstellung (Videographie, Podcasts schneiden und hochladen, Fotos bearbeiten,…)

So habe ich das gemacht und nun habe ich wieder Zeit, um mich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren, wie z.B. Funnels aufzubauen, Produktideen zu entwickeln und mein Netzwerk zu erweitern.

Meine wichtigsten Learnings:

  • Ein Steuerberater kostet nicht die Welt und kann eine große Hilfe sein
  • Erst einmal mit Freelancern arbeiten, da die Hürden geringer sind und man schnell einen Weg raus findet, falls etwas schief geht. Später dann festangestellte Mitarbeiter suchen, die mit dir wachsen können!
  • Definiere klare Aufgaben und gib diese auch wirklich ab, ohne zu viel darüber nachzudenken!

Pssst… meinen  Podcast kannst du übrigens auch über Spotify, iTunes oder als Android-Nutzer anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

So stellst du erfolgreich Mitarbeiter ein:

Finde den richtigen Zeitpunkt

Hole dir im Zweifel Hilfe bei einem Steuerberater

Outsource so viele Arbeiten wie möglich und definiere klare Aufgaben

Schreibe einen Kommentar

Die 3 erprobten Schritte...