Lerne, wie du dir mit Onlinekursen
dein profitables Business aufbaust.

Melde dich jetzt für meine gratis
3-Tage Onlinekurs Kickstart Challenge an:

Hater? Kritik? Wie du mit Gegenwind richtig umgehst
Caroline Preuss


Ich hatte jahrelang Angst vor Hate und Kritik – und ich bin mir sicher, das geht vielen so! Sobald man sich online präsentiert, wird man für andere angreifbar. Ich kann euch sagen: Kritik und Hate lässt sich leider nicht umgehen, wenn man Erfolg hat.

In der heutigen Podcast-Folge spreche ich darüber, wie man sich nicht entmutigen lässt und mit Gegenwind umgeht.

Traurig, aber wahr: Als ich noch meinen CaroDIY Account hatte, wurde ich häufig als hässlich, doof und dumm bezeichnet.

Auch heute noch habe ich häufig mit Kritik zu kämpfen, die sowohl auf emotionaler Ebene („Du wirst niemals erfolgreich!“) als auch auf inhaltlicher Ebene (Deine Produkte sind schlecht!“) stattfindet.

Doch wie geht man mit Hate und Gegenwind um?

Unterscheide zwischen konstruktiver und unkonstruktiver Kritik

  • Konstruktiv: Mir hat das gefallen, aber das könntest du aus Grund 1 und 2 noch besser machen
  • Unkonstruktiv: Du bist doof und alles ist scheisse 

Verstehe Kritik rational – warum kritisiert dich jemand?

Manchmal gibt es natürlich einen guten, konstruktiven Grund, dem dann auch nachgegangen werden sollte. Häufig ist es allerdings nur Neid!

Konzentriere dich auf das positive Feedback

Du kannst nicht jedem gefallen, und nicht jeder gefällt dir. Das ist ganz normal. Du mochtest in deiner Klasse schließlich auch nicht jeden Mitschüler, oder?

Sieh Kritik positiv, nicht negativ

  • Polarisieren: Kritik ist immer besser als keine Kritik
  • Lerne aus konstruktiver Kritik und nimm deine Community ernst
  • Kenne die Grenze zwischen konstruktiver und unkonstruktiver Kritik

Wie kannst du mit Kritik besser umgehen?

  • Dein Haus, deine Regeln: Du kannst Kritik löschen, wenn du willst
  • Verschwende keine Energie, indem du dir Hass-Nachrichten durchliest
  • Streite dich nicht mit Menschen, die dir vollkommen egal sein können

Pssst… meinen  Podcast kannst du übrigens auch über Spotify, iTunes oder als Android-Nutzer anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

Schreibe einen Kommentar

Die 3 erprobten Schritte...