Lerne, wie du dir mit Onlinekursen
dein profitables Business aufbaust.

Melde dich jetzt für meine gratis
3-Tage Onlinekurs Kickstart Challenge an:

Warum Fokus der #1 Faktor für deinen Erfolg ist
Caroline Preuss

Du hast tausend Ideen und möchtest am liebsten alle auf einmal machen? Kenne ich, ist aber definitiv der falsche Weg! Wie ich meinen Fokus gefunden habe und wie du das auch schaffst, erfährst du in der heutigen Podcast-Folge.

Fokus bedeutet nicht, sich für ein paar Wochen auf etwas zu konzentrieren und dann etwas Neues zu starten, wenn die erste Idee nicht funktioniert. Ich bin ganz ehrlich: Ich habe mich 8 Monate lang auf ErfolgsKurs fokussiert! 

Wenn es um Fokus geht, verwende ich oft folgende Metapher: Stell dir vor, du hast eine Lupe, durch die Sonnenlicht fällt. Es brennt nicht direkt etwas an, aber wenn du das Licht lange genug bündelst, kann der Lichtstrahl dein Papier an einer Stelle verbrennen.

Mein Learning: Kreiere deine eigene Lupe in deinem Business!

Reflektiere immer, warum du was tust

Sieh dir deine Umsätze an und höre auf dein persönliches Bauchgefühl. Macht es Sinn, in dieses Business zu investieren? Dieselbe Frage habe ich mir damals bei meinem DIY-Blog gestellt – und schließlich die Entscheidung getroffen, ihn zu schließen. Du kannst deinen Fokus nur finden, indem du dich von persönlichen Liebhaberprojekten verabschiedest, wenn sie keinen Umsatz bringen! Das heißt natürlich nicht, dass du etwas machen musst, das dich nicht interessiert.

Daher rate ich dir folgendes:

Konzentriere dich auf die Dinge, die Umsatz bringen und die dir Spaß machen

Finde heraus, wo diese Dinge liegen, und wie du dich weiter auf sie konzentrieren kannst. Wähle die Schnittmenge zwischen Umsatz und Spaß!

Bei mir war es so, dass ich irgendwann zwei Persönlichkeiten entwickeln musste: Einerseits hatte ich mit meinem bunten, girly DIY-Blog eine sehr junge Zielgruppe, andererseits wollte ich für mein neues Onlinekurs-Business seriös auftreten. Irgendwann konnte ich so nicht weiter machen und beschloss, den DIY-Blog zu schließen, da er den Fokus störte. Das hat sich erst wie ein großes Risiko angefühlt, war aber die beste Entscheidung!

Hier liegt das Problem: Man hat zu viele verschiedene Ideen und möchte am liebsten alles gleichzeitig machen. Dadurch macht man aber leider alles und nichts. 

Dafür gibt es eine Lösung: Konzentriere dich auf eine Sache. Gehe Schritt für Schritt voran. Wenn du eine neue Idee hast, schlafe erst ein paar Mal darüber, diskutiere sie mit Leuten und reflektiere sie über mehrere Wochen hinweg. Wenn du dann immer noch dafür brennst: Go for it!

Warum ich mehr Umsatz mit weniger Produkten mache

Ich fokussiere mich auf eine Sache, aber dafür richtig.

Hier ist ein Fehler, den viele machen: Du hast eine Idee, führst sie aus, aber sie funktioniert nicht. Anstatt die Idee zu verbessern und es weiter zu versuchen, fängst du eine neue Idee an. Aber: Es ist am Anfang meistens so, dass man nicht direkt super erfolgreich ist! Du kannst dich aber nach und nach verbessern, so wie ich es über die Jahre hinweg gemacht habe.

Stelle dir folgende Fragen:

Was willst du? Wo willst du hin? Wo liegt dein Fokus?

Wenn du das weißt, dann beiße dich fest und verfolge eine Idee langfristig, anstatt von einer Idee in die nächste zu schlittern!

Pssst… meinen  Podcast kannst du übrigens auch über Spotify, iTunes oder als Android-Nutzer anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

Die wichtigsten Takeaways zum Thema Fokus:

Reflektiere immer, warum du was tust!

Mache eine Sache, aber dafür richtig!

Konzentriere dich auf die Dinge, die Umsatz bringen und die dir Spaß machen!

Schreibe einen Kommentar

Die 3 erprobten Schritte...