Lerne, wie du dir
mit Onlinekursen
dein profitables
Business aufbaust.

Melde dich jetzt für meine gratis
3-Tage Onlinekurs Kickstart Challenge an:

JETZT GRATIS ANMELDEN

4 Gründe warum du jetzt eine E-Mail Liste aufbauen musst

Ohne strategisches E-Mail Marketing wird dein Business langfristig untergehen. Ich weiß was du jetzt denkst: Ganz schön reißerisch – und sowieso – Social Media ist doch die Zukunft, E-Mail Listen sind doch schon längst veraltet.. und dazu noch ganz schön zeitaufwändig. All diese Einwendungen habe ich schon tausendmal (!) gehört. Es wird dringend Zeit diese Trugschlüsse endlich aus dem Weg zu räumen.

Klicke einfach unten auf den Play-Button und hör’ dir meinen Podcast an:


Pssst… meinen  Podcast kannst du übrigens auch über Spotify, iTunes oder als Android-Nutzer anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

Über eine positive Bewertung auf iTunes freue ich mich übrigens immer sehr! <3

Grund Nr. 1: Sicherheit

Sein Business mithilfe Social Media aufzubauen ist sehr effizient und empfehle ich auch jedem. Nur eins darf man dabei niemals vergessen: Social Media Plattformen sind private Unternehmen. Accounts können somit ohne Vorwarnung gelöscht werden, wenn beispielsweise Facebook mit deinem Business Modell nicht einverstanden ist oder wenn Facebook auch einfach nur ein Fehler passiert.

Klar, du kannst dein Business auch mit verschiedenen Social Media Plattformen parallel aufbauen. Der Haken ist jedoch: Die größten Social Media Plattformen – Facebook und Instagram – gehören zusammen. Dadurch ist es relativ wahrscheinlich, dass wenn dein Facebook Konto gesperrt wird, du auch dein Instagram Konto nicht mehr nutzen kannst.

Es ist also essentiell, dass du diene Reichweite auf verschiedene Plattformen duplizierst und eine E-Mail Liste gehört hier unbedingt dazu.

Grund Nr. 2: Unabhängigkeit

Mit einer E-Mail Liste machst du dich unabhängig von Algorithmen – dem Freund und Feind eines jeden Online Business. Social Media Plattformen können ihre Algorithmen jederzeit ändern und das tun sie auch. Du bist also gezwungen deinen Content ständig an die Algorithmen anzupassen damit er stark ausgespielt wird.

Eine E-Mail Liste hingehen hat Bestand. Sie ist von keinem privaten Unternehmen abhängig und erst recht nicht von Algorithmen. Du kannst sie selbst kontrollieren und keiner kann sie dir nehmen!

Grund Nr. 3: Traffic ausnutzen

Kennst du das? Du hast einen Blog und viel SEO und Pinterest Traffic. Doch die Nutzer lesen nur deine Blogposts und klicken dann wieder weg. Das Problem: Dein Traffic konvertiert nicht in neue potentielle Kunden, sondern verschwindet einfach. Die Lösung: Eine E-Mail Liste mit der du deinen Traffic wieder einfangen kannst. Dadurch kannst du deine Nutzer via E-Mail nochmal erreichen und die Kontakte pflegen.

Am Besten baust du strategisch Content Upgrades und Freebies (Sprich: konstenlose Geschenke) in deine Blogposts ein um so E-Mail zu sammeln.

Wie genau man Content Upgrades und Freebies strategisch einbaut, erfährst du in meiner kostenlosen Onlinekurs Kickstarter Challenge:

>> Klicke hier und melde dich kostenlos an

Grund Nr. 4: Berechenbare Conversion Rate

Du planst ein Online Produkt, hast aber keine Ahnung wieviele Leute nachher bei dir kaufen werden? Du bist unsicher und dir fehlt eine analytische Strategie? Dann hilft dir eine E-Mail Liste enorm. Denn durch eine E-Mail Liste werden Conversion Raten berechenbarer. Mithilfe erprobter Conversion-Raten kannst du deine potenziellen Kunden relativ genau im Voraus berechnen.

Als grobe Richtlinie: Eine 5 % Conversion Rate ist gut, 10 % sind sehr gut.

Beispielsweise: Du planst einen Launch für einen Onlinekurs und hast 1000 Leute in deiner E-Mail Liste. Wenn du mit Plan und Strategie launchst, kannst du davon ausgehen, dass du mindestens 50 Online Kurse verkaufst.

Wenn du zum Thema E-Mail Listen, Conversion Rates und Onlinekurs Erstellung mehr erfahren willst, dann melde dich für meine unverbindliche Warteliste für meinen neuen Onlinekurs an!

>> Klicke hier und trage und trage dich in meine Warteliste ein.

Bist du bereit für noch mehr Business-Input? Dann hör’ dir meinen Podcast an:

Klicke einfach hier und abonniere meinen Podcast:

Schreibe einen Kommentar