Pinterest Tipps: SEO & Keywords für Pinterest verständlich erklärt

Wusstest du, dass Pinterest kein soziales Netzwerk so wie Facebook oder Instagram, sondern eigentlich eine Suchmaschine für Bilder ist? Pinterest ist ein bisschen wie Google, nur für Bilder eben. Genau deshalb spielen Keywords und Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine wichtige Rolle, um auf Pinterest längerfristig erfolgreich zu sein. Als ich vor einem guten Jahr mit Pinterest für meinen DIY Blog Madmoisell angefangen habe, hatte ich keine Ahnung von Keywords, ehrlich! 🙂 Das hat sich aber schnell geändert, denn Keywords sind auf Pinterest etwas unglaublich nützliches und sollten unbedingt von dir genutzt werden!

Warum sind Keywords auf Pinterest so wichtig?

Die meisten Nutzer werden deine Pins nicht zufällig finden (so wie zB. Instagram gute Inhalte in der Entdecken-Seite gefeatured werden), sondern suchen gezielt nach Begriffen. Und genau aus diesem Grund sind Keywords das A und O, denn du möchtest ja schließlich, dass deine Inhalte gefunden werden!

Ein ganz normaler Pinterest Nutzer wird zB. abends in der Bahn sitzen und sich fragen, was er heute Abend kochen kann. Also öffnet er Pinterest und sucht bspw. nach „Gesunde Rezepte“ oder „Schnelles Abendessen“. Der Pinterest Algorithmus zeigt dem Nutzer dann Bilder an, die diese (oder ähnliche) Keywords enthalten. Wenn du also über Rezepte bloggst und in deinen Pins diese Keywords enthalten sind, dann werden sie dem User in der Suche angezeigt. Klingt doch genial, oder? Genau so machst du neue Nutzer auf dich aufmerksam! 🙂

So findest du die richtigen Keywords auf Pinterest:

Du weißt nicht, wie du welche Keywords wählen sollst? Das Problem kenne ich gut, mir ging es anfangs nicht anders. Neue Keywords findest du auf Pinterest aber ganz einfach: Du gibst einen Suchbegriff (zB. Fitness) ein und unter der Suchmaske werden dir verwandte Keywords angezeigt. Für das Wort „Fitness“ werden mir dann Keywords wie „Inspiration“, „Workouts“ und „Food“ angezeigt.

Ein anderer Weg, um neue Keywords zu finden: Gib deinen Suchbegriff in der Maske ein und beachte die Suchvorschläge, die dir während des Tippens angezeigt werden.

So sieht die Suchmaske für das Wort „Fitness“ aus: Daraus kannst du schließen, was die relevantesten Keywords für dich sind. Du könntest jetzt beispielsweise anfangen, Pinnwände oder Blogposts zu den Themen „Fitness Rezepte“, „Fitness Übungen“ und „Fitness Motivation“ zu erstellen.

Deutsche oder Englische Keywords?

Diese Frage kam in meiner Pinterest-Facebook-Gruppe öfters auf, deshalb möchte ich sie hier kurz erklären: Generell empfehle ich dir, eine Nische für deinen Blog zu suchen, das heißt nur auf einer Sprache zu bloggen. Ich habe zB. auf Madmoisell anfangs englisch UND deutsch gebloggt, was mir im Endeffekt wenig gebracht hat, da ich mich auf eine riesige Zielgruppe konzentriert habe. Ein ganz wichtiger Punkt: Zielgruppen unterscheiden sich von Sprache zu Sprache, was also amerikanischen Lesern gefällt, muss noch lange nicht den deutschen Lesern gefallen. Das nur am Rande. 🙂

Je nachdem, in welcher Sprache du bloggst, solltest du nun auch die Pinterest-Keywords in dieser Sprache auswählen. Du bloggst auf deutsch? Dann nutze deutsche Keywords! 😉 Mache dir immer darüber Gedanken, nach was genau potentielle Leser suchen… manche Wörter (Fashion, Flatlay) kommen direkt aus dem englischen und werden auch von deutschen Nutzern gesucht… dann natürlich nicht die deutsche Übersetzung, sondern die englische Version verwenden.

Nutze deine Keywords strategisch!

Du hast deine passenden Keywords gefunden? Perfekt, dann kannst du jetzt damit beginnen, die Keywords strategisch auf Pinterest einzusetzen, damit du von vieeelen neuen Nutzern gefunden wirst. 🙂

Wenn du die Pinterest-Suchmaske ein wenig genauer betrachtest dann siehst du, dass die Suchergebnisse in verschiedene Punkte untergliedert sind:

  • Alle Pins
  • (Deine Pins) –> Unwichtig
  • Nutzer
  • Pinnwände

So sieht die Suchmaske zB. für das Keyword „DIY“ aus:

Für meinen DIY Blog Madmoisell war mein erstes Ziel, mit dem Keyword „DIY“ überall an erster Stelle zu erscheinen (was auch sehr gut geklappt hat 🙂 ). Mittlerweile ranke ich mit weiteren Keywords wie „DIY Geschenke“ und „DIY Deko“ auf den obersten Plätzen.

Dein Ziel ist es also, in allen Kategorien mit deinen Pins, deinem Profil und deinen Pinnwänden auf den obersten Plätzen zu ranken…  Und um das zu erreichen, musst du deine Keywords an den jeweiligen Stellen einfügen:

  1. In deinem Pinterest Namen. Für meinen DIY Blog habe ich folgende Beschreibung gewählt: „Madmoisell- DIY Basteln, Geschenke und Deko“
  2. In deinen Pinnwänden. Meine Pinnwände heißen zB. nicht einfach „DIY“ sondern „DIY Geschenke“ oder „DIY Deko“. Warum? Weil ich mit diesen Keywords die Chance erhöhe, in den jeweiligen Suchbegriffen ganz oben zu erscheinen.
  3. In deinen Pin-Beschreibungen. Der Pinterest Algorithmus wertet deine Keywords und lässt sie mit in das gesamte Ranking deines Pins fließen. Manchmal kann eine gute Beschreibung darüber entscheiden, ob dein Bild später viral wird, oder nicht. Außerdem erscheinen deine Bilder mit einer guten Keyword-Beschreibung in der Suche wieder oben, was generell zu einem höheren Traffic und mehr Repins sorgt. Kleines Beispiel: Ich habe ein DIY Tutorial zum Thema „Kupfer“ veröffentlicht und meine Pin-Beschreibung lautet wie folgt: „Selber machen: Beistelltisch aus Kupfer Selber Bauen- Komplette DIY Anleitung“. Wenn du das Keyword „Kupfer“ auf Pinterest suchst, erscheint mein Pin ganz oben. genial, oder?

Übrigens: Selbst wenn du auf Google nach bestimmen Begriffen suchst, kann es sein, dass dir Pinterest-Ergebnisse oben angezeigt werden. Deshalb ist es wichtig, die Keywords auf Pinterest ernst zu nehmen. Wie im SEO Bereich für Google wählst du ein prägnante Keywords, die deinen Blog oder deine Website perfekt beschreiben.

Falls du noch mehr über meine Pinterest-Geheimnisse erfahren möchtest, dann melde dich für meinen kostenlosen, 7-tägigen E-Mail-Kurs an! Dort erkläre ich dir sämtliche Grundlagen und zeige dir meine Pinterest-Strategie:

Liebe Grüße

2 Gedanken zu „Pinterest Tipps: SEO & Keywords für Pinterest verständlich erklärt

  1. Da ich es jetzt endlich geschafft hab die blöden Rich Pins zu aktivieren (frag mich nicht woran es lag) und ich auch bei Board Booster bereits angemeldet bin, werd ich mich jetzt auch mal darum kümmern! Danke!

    Mich würde noch interessieren welche Uhrzeit du bei Board Booster nützt. Es steht ja keine Zeitzone drin, von daher fällt es mir schwer das abzuschätzen was ich eingeben soll. Ich habs jetzt mal auf dem Vorschlag gelassen.

  2. Liebe Caroline!
    Vor ein paar Tagen habe ich mich für deine Pinterest Challenge angemeldet und ich muss sagen, ich finde deine Tipps einfach klasse und sehr hilfreich! Da hast du eine großartige Hilfe geschaffen! Ich habe schon viel nach Tipps für Pinterest gesucht und bei dir bin ich endlich fündig geworden. Ganz großes Lob und vielen lieben Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Katrin (von dem youtube Channel Staupitopia Zuckerfrei)

Schreibe einen Kommentar