FAQ

1. Wie verifiziere ich meinen Pinterest Account und stelle ihn auf einen Business Account um?

Auf dieser Seite von Pinterest werden dir die dafür notwendigen Steps erklärt: Du musst zuerst deine Website verifizieren, indem du einen Code-Schnipsel in den HTML Code deiner Website einfügst.

Für WordPress funktioniert das folgendermaßen: Um den Code einzufügen, loggst du dich in deinen Blog ein (also in WordPress) und klickst dann links unten auf Design —> Editor. Dort kannst du den Code anpassen. Dann siehst du rechts im Editor „Templates“ und scrollst dort so lange nach unten, bis du „Theme Header“ entdeckst (siehe 1. Screenshot). Dort klickst du drauf und findest da auch den Head und Body Tag. Wichtig ist, dass du den Code im <head> Bereich einfügst (siehe gelb markierter Code im 2. Screenshot). In diesem Video siehst du nochmal, wie’s gemacht wird: https://www.youtube.com/watch?v=PUJBYTxaiPc.

2. Wie implementiere ich Rich Pins auf Pinterest?

Diese Frage habe ich in diesem Blogpost beantwortet.

3. Wie plane ich meine Pins mit einem Programm?

Ich plane meine Pins mit dem Programm „Board Booster“ (kostenpflichtig, ich zahle 10 Dollar/Monat). Mit Board Booster kann ich einstellen, wieviele Pins zu welchen Uhrzeiten auf welche Boards gepinnt werden. Meiner Erfahrung nach solltest du pro Tag ungefähr 30-50 Pins pinnen, um dem Algorithmus positiv aufzufallen. Hochwertige Inhalte sind für mich Bilder, die zu deinem Gesamtprofil passen und eine minimale Anzahl von 500-1000 Repins haben. Weitere Infos zu Board Booster erkläre ich dir in diesem Blogpost.

4. Bist du mithilfe von Pinterest WIRKLICH von 1.500 Besucher/Monat auf 60.000 Besucher/Monat gewachsen? 🙂

Diese Frage höre ich sehr oft, deshalb hier nochmal ganz eindeutige Screenshots meiner Analytics. Wichtig: Der Screenshot bezieht sich auf meinen DIY Blog Madmoisell.

Weitere Fragen zu Pinterest kannst du gerne in meiner Pinterest-Facebook-Gruppe stellen. Hier geht’s zur Gruppe.